PROJEKTY W BUDOWNICTWIE

HANDEL UND GEWRBE
BAUTEN

HOTELBAUTEN UND
KONGRESZENTREN
BÜROGEBÄUDE
EINKAUFSZENTREN
PARKHÄUSER UND TIEF-GARAGEN
BAUTEN FÜR BILDUNGSINSTITUTE
WOHNUNGSBAU
ANDERE ÖFFENTLICHE BAUTEN

INDUSTRIEBAU

ZEMENTFABRIKEN
STAHLWERKEN
PRODUKTIONSBETRIEB
HALLENBAUTEN UND HANGARS
SILOS
ANDERE INDUSTRIE
PROJEKTE

BRÜCKEN UND STRASSENBAU

BRÜCKEN
TUNNEL
SONDER STRASSENBAU

Wohnbebauung Brunnmatt-Ost “Fünf Freunde”


2010-2011, Bern, CH
  • Bauherr

Baugesellschaft Brunnmatt-Ost, p.A. Emil Merz AG, Bern

  • Architekt/Auftragsgeber

- ANS Architekten und Planer SIA AG, Worb
- Esch Sintzel GmbH, Architekten ETH SIA BSA, Zürich
- Ernst Basler+Pratner AG, Zürich

  • Auftragnehmer

- Polswiss-Projekt Sp. z o.o., Wrocław
- Ingenieurbüro Z.Sacharuk GmbH, Münchenstein

  • Projektumfang

- Ausführungsprojekt

    • Projektbeschreibung

Wohnblock, Grundriss in Form eines Kamms bestehend aus fünf Flügeln (Finger-Freunden) und einem langen Hauptgebäude. Der Komplex enthält mehr als 100 Wohnungen und eine Tiefgarage.
Aufgabe:
Ausführungsprojekt.
Lösung:
Stahlbetontragkonstruktion des. Projektabwicklung. Bodenaustausch, Fundament platte auf Pfählen; Tragsystem: tragende Betonwände und Stahlbetondecken, Treppenhäuser, Aufzugsschächte, Stützen; Balkone, Stutzmauern.
Bearbeitungsumfang: Schalungs- und Bewehrungspläne.

 


Wohn- Handel- und Bürobau ‘Odra Tower’


2010-2011, Wrocław, PL
  • Bauherr

Gant Sp. z o.o., Wrocław

  • Architekt/Auftragsgeber:

Walas Arch., BARIN Sp. z o.o., Wrocław

  • Auftragnehmer

- Polswiss-Projekt Sp. z o.o., Wrocław
- Ingenieurbüro Z.Sacharuk GmbH

  • Projektumfang

- Vorprojekt – Konstruktion,
- Bauprojekt und Baugenehmigung
- Ausführungsprojekt und Bauaufsicht

  • Projektbeschreibung

Hochbau Turm (H=62 m hoch, Tragwerk aus Stahlbeton), zwei Garage-Ebenen (eine im Untergeschoss ein im Erdgeschoss), 16 Obergeschossen für Büros- und Wohn-Zwecke, Rechteckige Grundriss Fläche von ca 2‘500.m2 (Innenhoff-Atrium), Gesamte netto Nutzfläche beträgt ca 50 000 m2.
Tragwerk bestehend aus:
- Gründung: Betonplatte auf Pfählen, Wasserdichtes Untergeschoss (tragende Aussenwände als Schlitzwände, Stützen, Treppen- und Liftschächte aus bewehrtem Beton)
- Trag-System der Gebäude: Stahlbetonkonstruktion bestehend aus Treppen- und Liftschächtern, Stahlbetonstützen, Unterzügen, Balken, Decken (Filigran-Technologie) und aussteifenden Betonwänden, zusätzliche Aussteifungen aus Silikat-Bausteinen.
Aufgabe:
Bauingenieurleistungen – Tragwerksplanung, Ausführungstechnologie.
Lösung:
Konzeptprojekt der Tragkonstruktion; statische Berechnungen (Programme: Statik, Cedrus, Robot), konstruktive Ausbildung der Tragwerke, Ingenieur- und Ausführungspläne (Schalung- und Bewehrungspläne – Allplan und AutoCAD), Baukontrolle.

 


Umbau des Produktions-Werks Rolls Royce Marine in Gniew


2009-2010, Gniew, PL
  • Bauherr

Rolls Royce Marine

  • Architekt/Auftragsgeber

ISG Europe

  • Auftragnehmer

- Ingenieurbüro Z.Sacharuk GmbH
- Polswiss-Projekt Sp. z o.o., Wrocław
- Polswiss-Engineering Sp. z o.o., Kraków

  • Projektumfang

Tragkonstruktion, Bauverkleidung, Alle notwendigen Installationen für die Produktionshalle zur Fabrikation von Schiffteilen wie Antriebschrauben, Knaggen etc.
- Bauprojekt
- Ausführungsprojekt
- Ausschreibung und Auswahl der Bauunternehmungen
- Bauausführung in Gniew inkl. Bauabnahme

  • Projektbeschreibung

Umbau der bestehenden Produktionshalle mit Einbau von einem Malerei-Werk, neuen Industrieböden, Maschinenfundamenten, Technologie-Räumen.
Bau- und Ausführungsprojekt, Ausschreibung und Wahl der Bauunternehmers, Bauausführung (Koordination, Abrechnungen, Qualitätskontrolle, Abnahmen) Nach Ausführungsdokumentation.
Aufgabe:
Bau- und Ausführungsprojekt eines vollständigen Branchenprojektes, Baugenehmigung, Baufirmen-Wahl, Bauausführung. Abschlussabrechnung.
Lösung:
Konzept-Projekt inkl. Abklärungen. Bau- und Ausführungsprojekt: Statische Berechnungen, Ingenieurpläne, Werkstatt-Dokumentation, Montage-Projekt, Schalung- uns Bewehrungspläne,
Ausschreibung und Wahl der Bauunternehmers, Bauausführung (Koordination, Abrechnungen, Qualitätskontrolle, Abnahmen) Nach Ausführungsdokumentation.

 


Hotel Campanile – Premiere Classe


2008-2010, Wrocław, PL
  • Bauherr

Warimpex; Starwood Capital Group

  • Architekt/Auftragsgeber

Impressio Sp. z o.o., Wrocław

  • Auftragnehmer

Polswiss-Projekt Sp. z o.o., Wrocław

  • Projektumfang

- Vorprojekt
- Bauprojekt und Baubewilligung
- Ausführungsprojekt und Bauaufsicht

  • Projektbeschreibung

Hotelkomplex bestehend aus zweiflügligem (L-förmigem) Hotelgebäude, äusseren Parkplatzen und einem Hotelgarten. Grundstück Fläche von ca 1,4 Hektar.
Das Gebäude beinhaltet: ein Zwei-Sterne-Hotel ‚Campanile‘ und einen Ein-Stern-Hotel Première Classe. Im Erdgeschoss des Gebäudes befindet sich: Rezeption, Konferenzräume, Bar und Restaurant. Auf den vier Obergeschossen sind 288 Geste-Zimmer untergebracht.
Haupt-Tragwerk aus Stahlbetonkonstruktion: Fundament-Platte, Stützen, Balken, Trenn- und Aussteifungs-Wände, Treppenhaus, Aufzugsschächte, Decken (Filigran d=16cm)
Vordach und Dachaufbauten aus Stahlkonstruktion
Bau:  http://www.youtube.com/watch?v=iv0HNyvYZu8

Aufgabe:
Bauingenieurleistungen – Tragwerksplanung, Ausführungstechnologie.
Lösung:
Konzept der Tragkonstruktion, statische Berechnungen, konstruktive Ausbildung, Ingenieur- und Ausführungspläne (Schalung- und Bewehrungspläne – AutoCAD), Baukontrolle.

 


Fussgängerbrücke in der Landstrasse Nr. 786 in Kielce


2010, Kielce, PL
  • Bauherr

Miasto Kielce

  • Architekt/Auftragsgeber

Zarząd Dróg Miejskich w Kielcach

  • Auftragnehmer

Polswiss Engineering Sp. z o.o., Kraków

  • Projektumfang

Bauingenieurleistungen: Vorprojekt, Bauprojekt, Ausführungsprojekt
Leistungsverzeichnis, Kostenschätzung

    • Projektbeschreibung

Fussgängerbrücke über der doppelspurigen Landstrasse Nr. 786:
Die Gesamtlänge der Brücke L=41.50 m.
Spannweite im Hauptfeld L=15.40 m; Brückenbreite: B=3.40m.
Aufgabe:
Bauingenieurleistungen: Projekt einer kollisionsfreien Verbindung zwischen einem Krankenhaus einerseits und der Wohnsiedlung anderseits.
Lösung:
Das Fussgängerbrückenprojekt folgte die traditionelle, bewehrte Bauweise: Stahlbeton Brücke aufgelagert auf Doppelstützen aus Stahl eingespannt in derselben Fundament. Mittlere Zwischenstütze wurde in der Strassenmitte auf dem Fahrbahn-Trennstreifen aufgelagert. Die Architektur der Brücke wurde der Umgebung angepasst.
Mangels freien Platzes, die Auffahrt Rampen wurden durch zwei Lifte für Behinderten ersetzt.

 


Strassenbrücke WD-19 über die Expressstrasse Nr. S17/19 im Verkehrsstrang Melgiew- Lublin


2010, Lublin, PL
  • Bauherr

Generalna Dyrekcja Dróg i Autostrad

  • Architekt/Auftragsgeber:

DHV Sp. z o.o.

  • Auftragnehmer

Polswiss Engineering Sp. z o.o., Kraków

  • Projektumfang

Bauingenieurleistungen: Vorprojekt, Bauprojekt, alle notwendige Genehmigungen und Zulassungen, Ausführungsprojekt; Aufmass, Leistungsverzeichnis.

    • Projektbeschreibung

WD-19 ist eine 3-Feld Balkenbrücke (18.m+32.m+18.m) für die vier-spurige Strasse (2×14.90 m) im Verkehrsstrang Melgiew-Lublin über die Expressstrasse Nr. S17/19 ausgebildet aus vorgespannten Stahlbetonträger.
Aufgabe:
Projekt der Strassenbrücke WD-19 für die Strassenüberquerung im Verkehrsstrang Melgiew-Lublin über die Expressstrasse S17/19.
Lösung:
Bauingenieurleistungen: Bauprojekt, Baugenehmigung und Ausführungsprojekt inklusive Materiallisten, Aufmass und Leistungsverzeichnis und Ausführungs-Spezifikation.
Tragkonstruktion aus vorgespannten Stahlbetonträgern, Fahrbahn aus Stahlbeton.

 


Strassenbrücke WD-18 über die Expressstrasse Nr. S17/19 im Verkehrsstrang Swidnik-Volka Lubelska


2010, Lublin, PL
  • Bauherr

Generalna Dyrekcja Dróg i Autostrad

  • Architekt/Auftragsgeber

DHV Sp. z o.o.

  • Auftragnehmer

Polswiss Engineering Sp. z o.o., Kraków

  • Projektumfang

Bauingenieurleistungen: Vorprojekt, Bauprojekt, alle notwendige Genehmigungen und Zulassungen, Ausführungsprojekt; Aufmass, Leistungsverzeichnis.

    • Projektbeschreibung

WD-18 ist eine 2-Feld Balkenbrücke (28.m+28.m) für die zwei-spurige Strasse (12.80 m) im Verkehrsstrang Swidnik-Volka Lubelska über die Expressstrasse Nr. S17/19 ausgebildet aus vorgespannten Stahlbetonträger.
Aufgabe:
Projekt der Strassenbrücke WD-18 für die Strassenüberquerung im Verkehrsstrang Swidnik-Volka Lubelska über die Expressstrasse S17/19.
Lösung:
Bauingenieurleistungen: Bauprojekt, Baugenehmigung und Ausführungsprojekt inklusive Materiallisten, Aufmass und Leistungsverzeichnis und Ausführungs-Spezifikation.
Tragkonstruktion aus vorgespannten Stahlbetonträgern, Fahrbahn aus Stahlbeton.

 


Stahlbeton Silos für Flugasche, POLLYTAG – Zuschlagstoffe Hersteller


2009-2010, Gdansk, PL
  • Bauherr

Pollytag AG, Gdansk, PL

  • Architekt/Auftragsgeber

Vertex AG, Siechnice, PL

  • Auftragnehmer

- Polswiss-Projekt Sp. z o.o., Wrocław

  • Projektumfang

Bauingenieurleistungen: Stahlbeton und Stahl Konstruktionen der Silos-Anlage.
- Bauprojekt und Baugenehmigung
- Ausführungsprojekt
- Baukontrolle

  • Projektbeschreibung

Walzen-förmiges Silos für Flugasche aus Stahlbeton, erstellt in Gleitschalung-Technologie; interner Stahltrichter für die Entladung des Silos auf dem Niveau ca 4.00m, Zugangstreppe; Stahldach mit Förderband-System und Füll-Einrichtungen, externer Treppenhaus,
Geometrie: Grundriss D=16.50m, Höhe H = 45.0m, Füll-Volumen: V=9‘000.0 m3.
Aufgabe:
Bau- und Ausführungs-Projekt für Flugasche Silos für den Zuschlagstoffe Hersteller, POLLYTAG AG in Gdansk, Begleitung der Bauausführung.
Lösung:
Layout- und Ausführungsprojekt für die Silos-Anlage aus Stahlbeton, inklusive Materialversorgungs-System (Förderbande), Füll-Dachsystem, Lastwagen Ladestelle unter dem Silos, Kommunikationswege und Arbeitsbühnen und Service Zugänge im Stahlbau.
Konstruktion: runde Fundament-Platte auf Pfählen, Stahlbeton-Mantel, Dach im Stahlbau, Prüfbare Statik, Schallung- und Bewehrungspläne, Werkstattdokumentation, Materiallisten, Werkstatt-Überwachung, Baukontrolle.

 


Stahlwerk ‘Huta Warszawa ARCELOR-Mittel’


2006, Warszawa, PL
  • Bauherr

Huta Warszawa ARCELOR

  • Architekt/Auftragsgeber

Huta Warszawa, Arcelor-Mittal

  • Auftragnehmer

- Ingenieurbüro Z.Sacharuk GmbH
- Polswiss-Projekt Sp. z o.o., Wrocław
- Polswiss-Engineering Sp. z .o., Kraków

  • Projektumfang

- Ausführung Schema
- Bauaufsicht

  • Projektbeschreibung

Einbau einer modernen Strangguss-Anlage. Umbau der bestehenden Stahlbeton- und Stahlkonstruktion. Bau- und Ausführungsprojekt; Bauausführung.
Aufgabe:
Projekt von Stahlkonstruktionen für technische Ausrüstung und Stahlbeton-Tragkonstruktion.
Lösung:
Analyse des Technologie-Projektes und Festlegung der notwendigen Umbau der Tragkonstruktion.
Baukonzept, Bauprojekt und Ausführungsprojekt: statische und dynamische Analyse, Engineering-und Werkstattzeichnungen der Stahlkonstruktionen, Montageprojekt, Schalung-und Bewehrungszeichnungen von Stahlbetonkonstruktion. Bauausführung Bauunternehmer: Hale Stalowe GmbH.

 


Schrägseilbrücke in der Autobahn A281 in Bremen


2004-2005, Bremen, DE
  • Bauherr

ARGE Schrägseilbrücke, Brema, DE

  • Architekt/Auftragsgeber

ARGE Schrägseilbrücke

  • Auftragnehmer

Polswiss-Projekt Sp. z o.o., Wrocław

  • Projektumfang

Bauingenieurleistungen: Stahlkonstruktionen, Stahlbeton- und Verbundkonstruktionen, Erdungs-Installationen, Strassenschutz-Planken, Entwässerung-Installationen, Beleuchtung-Installationen, Schalldämmung-Wände.
- Ausführungsprojekt
- Baukontrolle

    • Projektbeschreibung

Schrägseilbrücke mit Rampenbrücke (Los A und C); Gesamtlänge L=1080.0 m.
Geometrie: Los A =>Länge La=480.0 m, Los C =>Länge Lc=370.0 m, Los B (Schrägseilbrücke) => Länge Lb=230.0 m
Tragkonstruktion der Brücke aus Stahlkonstruktion von Los A und Los C gesamt ca 5‘000. Ton Stahlkonstruktion; Stahl-Verbundkonstruktion (Fahrplatte und Kastenstützen),
Auf- und Ausfahrtbrücken (Rampenteile),
Stahlbeton-Konstruktion der Fahrplatte
Entwässerung-, Erdung-, Beleuchtungsinstallationen; Schutzplanken und Schalldämmung-Konstruktionen.
Aufgabe:
Bauingenieurleistungen: Bau- und Ausführungs-Projekt für die Löse A und C; Baukontrolle.
Lösung:
Bau- und Ausführungsprojekt: prüfbare Statik, Schallung- und Bewehrungspläne, Werkstattdokumentation für Stahlbau, Materiallisten, Materialbestellungen, Werkstattkontrolle (Mostastal Slupca), Branchen-Projekte für die Entwässerung-, Erdung-, und Beleuchtungsinstallationen sowie für Schutzplanken und Schalldämmung-Konstruktionen; Montageprojekte für Stahlbau; Baukontrolle. 


Stahlbeton Silos für Klinker, Zementwerk Khursaniyah – Projekt ‚Eastver‘; Zementwerk ‚Podgrodzie‘; Cementwerk Kujawy; Zementwerk YAMAMA


2005-2007
Khursaniyah, SA
  • Bauherr

Eastern Province Cement Company EPCC, Dammam 31412, SA

  • Architekt/Auftragsgeber

Krupp Polysius AG

  • Auftragnehmer

- Krupp Polysius AG, Neu Beckum;
- Ingenieurbüro Z.Sacharuk GmbH

  • Projektumfang

Bauingenieurleistungen: Stahlbeton und Stahl Konstruktionen der Silos-Anlage.
- Bauprojekt und Baugenehmigung
- Ausführungsprojekt
- Baukontrolle, Qualitätskontrolle

  • Projektbeschreibung

Walzen-förmiges Silos für Klinker aus Stahlbeton, erstellt in Gleitschalung-Technologie; interner Stahlbetontrichter für die Entladung des Silos auf das Unterirdische Förderbänd, Zugangstreppe; Stahldach mit Förderband-System und Füll-Einrichtungen auf dem Dachniveau, externer Treppenhaus,
Geometrie: Grundriss D=19.0m, Höhe H = 50.0m, Füll-Volumen: V=10‘000.0 m3.
Aufgabe:
Ausführungs-Projekt für Klinker-Silos für diversen Zementwerk realisiert durch Krupp POLYSIUS AG, Neu Beckum, Baustellen-Begleitung und Qualitätskontrolle.
Lösung:
Layout- und Ausführungsprojekt für die Silos-Anlage aus Stahlbeton, inklusive Materialversorgungs-System (Förderbande), Füll-Dachsystem, Klinker-Ladestelle unter dem Silos (Förderband-System, Kommunikationswege, Arbeitsbühnen und Service Zugänge im Stahlbau.
Konstruktion: runde Fundament-Platte auf Pfählen, Stahlbeton-Mantel, Dach im Stahlbau, Prüfbare Statik, Schallung- und Bewehrungspläne, Werkstattdokumentation, Materiallisten, Werkstatt-Überwachung, Baukontrolle.

 


Wissenschaftlich-medizinische Informationszentrum und Fachbibliothek CNIM, Akademie für Fach-Medizin


2008, Wrocław, PL
  • Bauherr

Akademia Medyczna, Wrocław

  • Architekt/Auftragsgeber:

Heinle Wischer Partner GbR, Dresden; Akademia Medyczna, Wrocław

  • Auftragnehmer

- Polswiss-Projekt Sp. z o.o., Wrocław
- Polswiss-Engineering Sp. z o.o., Kraków
- Ingenieurbüro Z.Sacharuk GmbH, Münchenstein

  • Projektumfang

- Architektur Wettbewerb, HWP Dresden mit Polswiss-Projekt ARGE (erster Platz)
- Vorprojekt
- Bauprojekt
- Ausführungsprojekt
- Baukontrolle

  • Projektbeschreibung

Zwei-gliedrige Gebäude des Informations- und Bibliothekkomplexes wurde als Stahlbetonbau projektiert: Hauptkonstruktion, inkl. Treppenhäuser und Liftschächte wurde aus Ortsbeton mit zum Teil vorgespannten Platten und Balken sowie Verbundkonstruktionen bei erhöhten Lasten gewählt, Tiefgaragen wurden im Stahlbeton – Ein Untergeschoss – projektiert. Vorlesungs- und Seminarräume, Konferenz-Säle, EDV-unterstützte Bibliothek mit Archiv wurden ebenfalls aus Stahlbeton ausgeführt. Die Fundament-Platte, bei den existierenden, angrenzenden Bauten (Nachbarsgebäuden) wurde mit Unterfangungen auf Pfählen projektiert.
Nutzfläche: 15 500m2, Lage: Strassen-Kreuzung der Mikulicza und Marcinkowski-Strasse.
Aufgabe:
Bauingenieurleistungen – komplexe Tragwerksplanung, Ausführungstechnologieprojekt.
Lösung:
Vorprojekt, Bauprojekt Dokumentation inkl. Baugenehmigung; Ausführungsprojekt der Tragkonstruktion; statische Berechnungen (Programme: Statik, Cedrus, Robot), konstruktive Ausbildung der Tragwerke, Ingenieur- und Ausführungspläne (Schalung- und Bewehrungspläne – Allplan, Stahlbau – AdvanceSteel und AutoCAD), Baukontrolle.

 


Bibliothek für die Mathematische und Wissenschaftliche Fachrichtungen, ‚Politechnika Wroclawska‘ Technische Universität Wroclaw


2007, Wrocław, PL
  • Bauherr

Politechnika Wrocławska

  • Architekt/Auftragsgeber

- Heinle Wischer Partner GbR, Dresden
- Poltechnika Wrocławska, Wrocław

  • Auftragnehmer

- Polswiss-Projekt Sp. z o.o., Wrocław
- Polswiss-Engineering Sp. z o.o., Kraków
- Ingenieurbüro Z.Sacharuk GmbH, Münchenstein

  • Projektumfang

- Architektur Wettbewerb, HWP Dresden mit Polswiss-Projekt ARGE (erster Platz)
- Vorprojekt
- Bauprojekt
- Ausführungsprojekt
- Baukontrolle

  • Projektbeschreibung

Lage: Grunwald Platz, Campus der Technischen Universität Wroclaw. Funktionen: Regionalen Science Center, Bibliothek der Technischen Universität Wroclaw, Administration und Konferenz-Räume.
Das drei-gliedrige Gebäude mit Anschluss-Konstruktionen an die Nachbars-Gebäuden D1 und D2 und mit einer Unterquerung des zentralen Teils (Haupt Kommunikationsachse des Campus), ein Untergeschoss als Tiefgarage, ein Informatik-Center des Technischen Universität. Nutzfläche: 14 000m2.
Aufgabe:
Bauingenieurleistungen – komplexe Tragwerksplanung, Ausführungstechnologieprojekt.
Lösung:
Vorprojekt, Bauprojekt Dokumentation inkl. Baugenehmigung; Ausführungsprojekt der Tragkonstruktion; statische Berechnungen (Programme: Statik, Cedrus, Robot), konstruktive Ausbildung der Tragwerke, Ingenieur- und Ausführungspläne (Schalung- und Bewehrungspläne – Allplan, Stahlbau – AdvanceSteel und AutoCAD), Baukontrolle.
Bemessung der Stahlbetontragstruktur des Gebäudes in drei Phasen: Wettbewerbsprojekt, Bauprojekt mit Baugenehmigung, Ausführungs-Projekt und Baukontrolle. Fundament-platte, teilweise mit Jet-Graundings-pfählen verstärkt; Abfangungen der angrenzenden Gebäuden D1 und D2, Baugruben-Sicherung, Bei-Pass-Projekt für die Wärmeleitung (Hauptversorgungsleitung); Tragsystem: Stahlbetonskelett, bestehend aus Lieft- und Treppenschächten, Stahlbeton Stützen, Unterzügen, Balken und Aussteifungselementendes, Stahlbetondecken und Wänden (Ortsbeton), Flachdach. Spezielle Projektierungs-Vorgänge für Aufgehängte Stahlbetonplatten, Stahl-Treppen, Teil B des Gebäudes mit Fugen ab-dilatiert und als Brückenbau ausgebildet, Stahl-Konstruktionen zur Auflagerung der Klima-Zentralen auf dem Gebäude-Dach.


Hotel Holiday Inn Express


2008, Rümlang, CH
  • Bauherr

Holiday Inn Express

  • Architekt/Auftragsgeber:

EBP AG Zürich, CH

  • Auftragnehmer

- Ing.-Büro Z.Sacharuk GmbH.
- Polswiss-Projekt Sp. z o.o., Wrocław

  • Projektumfang

- Vorprojekt
- Bauprojekt und Baugenehmigung
- Ausführung der Arbeiten

  • Projektbeschreibung

Hotelanlage bestehend aus drei-flügeligem Hotelgebäude (U-Form), internem Hof und einem 2-stöckigem unterirdischem Parkhaus. Das Gebäude Komplex beherbergt einen 4-Sternen Holiday Inn Express Hotel. Die drei Gebäude-Flügel sind U-förmig ausgerichtet. Das Gebäude ist 6-stöckig. Im Erdgeschoss sind Rezeption, bar, Restaurant und Konferenzräume untergebracht. Die oberen Stockwerke beinhalten Gäste-Zimmern. Die Tragkonstruktion besteht aus:
Einer Fundament-Platte aus armiertem Beton aufgelagert auf Kies verstärktem Baugrund, Unterzügen, Balken, Decken, Versteifungsscheiben, Lift-Schächten und Treppenhäusern ebenfalls aus bewehrtem Beton.
Kleine Überdachungen über dem Eingang, Liftschächten und Treppenhäusern sowie die Fassadenaufhängung wurden als Stahlkonstruktion ausgeführt.
Aufgabe:
Bauingenieurleistungen – Tragwerksplanung, Ausführungstechnologie.
Lösung:
Konzept der Tragkonstruktion, statische Berechnungen, konstruktive Ausbildung, Ingenieur- und Ausführungspläne (Schalung- und Bewehrungspläne – Allplan), Baukontrolle.

 


Büro-und Wohngebäude “Ruchfeld”


2008-2009
Münchenstein, CH
  • Bauherr

Ingenieurbüro Z.Sacharuk GmbH, Münchenstein, CH

  • Architekt/Auftragsgeber:

Paweł Sacharuk; N + Z.Sacharuk

  • Auftragnehmer

Polswiss-Projekt Sp. Z o.o., Wrocław

  • Projektumfang

- Vorprojekt
- Bauprojekt
- Ausführungsprojekt inkl. Ausschreibun

  • Projektbeschreibung

Einfamilienhaus in Münchenstein konzipiert als:
Zwei-stöckiges Gebäude mit separaten Eingängen für Untergeschoss (Büro-Etage) und 2-stöckiges Obergeschoss (Wohnetage); Untergeschoss im Stahlbeton, Obergeschoss als Fertighaus in Holzkonstruktion mit zweistöckigem Innenraum und einem Balkon.
Nutzfläche: 140 m2 Baufläche: 70 m2 Kubatur: 500 m3.
Aufgabe:
Projekt eines Büro-und Wohnhauses mit:
- Bauprojekt mit Baugenehmigung
- Ausführungsprojekt. Unter-/Erdgeschoss – Büro-Etage; Erdgeschoss und Dachgeschoss als unabhängige Wohnung.
Lösung:
Vorprojekt und Abklärungen, Bauprojekt mit Baugenehmigung inkl. Alle Zulassungen Ausführungsprojekt; statische Berechnung (CUBUS), CAD-Zeichnungen (SofiCAD),
Unter/Erdgeschoss – Betonkonstruktion (Huber Straub AG, Basel),
Obergeschoss und Dachgeschoss – Holzkonstruktion (Bek und Sohn, Prusy)
Bauleitung: Ingenieurbüro Z.Sacharuk AG.

 


Parkhaus ‘Woldi-Wilson‘ Gebäude


2006, Strasbourg, FR
  • Bauherr

Miasto Strasburg

  • Architekt/Auftragsgeber:

Bifinger Berger GmbH. Freiburg

  • Auftragnehmer

Ingenieurbüro Z.Sacharuk GmbH

  • Projektumfang

- Ausführungsprojekt

  • Projektbeschreibung

Multistore-Parkhaus mit Innen-Hoff und Zufahrt-Rampen am Hauptbahnhof in Straßburg.
Aufgabe:
Bauingenieurleistungen – Tragwerksplanung, Ausführungsprojekt.
Lösung:
Statische Berechnungen (Cubus-Programme, Robot), konstruktive Ausbildung, Details-Optimierung, Schal-und Bewehrungspläne (Sofi-CAD), Baukontrolle.


Tiefgarage ‘WSJ-209 ‘Novartis’


2005-2006, Basel, CH
  • Bauherr

NOVARTIS AG, Basel

  • Architekt/Auftragsgeber:

EBP+Partner AG, Zürich

  • Auftragnehmer

- EBP+Partner AG, Zürich
- Ingenieurbüro Z.Sacharuk GmbH

  • Projektumfang

- Ausführungsprojekt

  • Projektbeschreibung

Tiefgarage für 2000 Autos, zwei Untergeschosse, Treppen-Häuser und Lift-Schächte, Zufahrt, Einfahrt- und Ausfahrt Rampen. Campus Novartis in Basel. Extrem grosse Lasten: See und ein Stück Wald auf der obersten Decke die mit Stahlbeton Konstruktion mit Stahl-Stützen und Stahlpiltz-Konstruktionen auf den Stützen zum Auflagern der schweren Decken.

Aufgabe:
Bauingenieurleistungen – Tragwerksplanung, Ausführungsprojekt.
Lösung:
Statische Berechnungen (Cubus-Programme), konstruktive Ausbildung, Details-Optimierung, Schal-und Bewehrungspläne (Allplan-CAD), Baukontrolle.

 



Büro-Gebäude ‘Jacob Burkhart Haus’


2002, Basel, CH
  • Bauherr

I.B.O. Development AG, Zug

  • Architekt/Auftragsgeber:

Zwimpfer Partner Architekten, WMM AG, Basel

  • Auftragnehmer

Ingenieurbüro Z.Sacharuk GmbH

  • Projektumfang

- Bauprojekt
– Ausführungsprojekt

  • Projektbeschreibung

Stahlbeton-Gebäude mit mehreren Innerhoffen, Grundriss in einer Kamm-Form, 6 Obergeschossen, zwei Untergeschosse (Tiefgarage), Rampenbrücke für die Tramlinie, eine Unterführung für Fußgänger und Radfahrer, Gesamtlänge des Gebäudes ca 210 m, die Breite ca 45 m, Lieferungshoff und Kommunikations-Plattform mit Tram-Haltestelle.
Aufgabe:
Bauingenieurleistungen – Tragwerksplanung, Ausführungstechnologie.
Lösung:
Ausführungsprojekt der Tragkonstruktion; statische Berechnungen (Programme: Statik, Cedrus, Robot), konstruktive Ausbildung der Tragwerke, Ingenieur- und Ausführungspläne (Schalung- und Bewehrungspläne – Allplan und AutoCAD), Baukontrolle.


Regionaler Krankenhaus ‘Nouveau Hôpital Civil‘ NHC


2003-2004
Strasbourg, FR
  • Bauherr

Miasto Strasburg

  • Architekt/Auftragsgeber

Claude Vasconi Architect Paris, Hoch-Tief AG, Freiburg

  • Auftragnehmer

Ingenieurbüro Z.Sacharuk GmbH

  • Projektumfang

Bauingenieurleistungen:
- Bauprojekt
- Ausführungsprojekt

  • Projektbeschreibung

Staatliches Regionalen Krankenhaus von Straßburg, Nutzfläche: 80 000m2, Dach-Helikopter-Landeplatz, Allgemeine- und Spezial-Fachliche Abteilungen mit allen modernsten Behandlung und Pflegeservices.
Aufgabe:
Architektur: Ausführungsprojekte der Fassade aus vorgefertigten Beton- und Metall-Elementen.
Bauingenieurleistungen: Ausführungsprojekt von Stahlbetontragkonstruktion.
Lösung:
Bauprojekt nach französischen Regeln,
Statische Berechnungen von Details, Schal-und Bewehrungszeichnungen, Materiallisten.
Baustellen-Konsultationen während der Bauphase inklusive Baustelle-Rapporten, Zusammenstellungen für Pläne und Materiallieferungen.



Wohnbebauung, ‘Gradowa’ Siedlung in Wroclaw


2001-2002
Wrocław, PL
  • Bauherr

Spółdzielnia Mieszkaniowa WOJEWODZIANKA, Wrocław

  • Architekt/Auftragsgeber:

Arch. Andrzej Ryś, Wrocław

  • Auftragnehmer

Polswiss-Projekt Sp. Z o.o., Wrocław

  • Projektumfang

- Bauprojekt
- Ausführungsprojekt
- Autoren Aufsicht

Brak galerii zdjęć
  • Projektbeschreibung

Wohnblocks-Komplex bestehend aus fünf Blocks mit zwei Treppenhäuser jeder, Zufahrtstrassen, Parkingsplätze, Grünflächen.
Nutzfläche: 6273,5 m2
Bebauungsfläche: 2613 m2, Kubatur: 17565,8 m3.
Aufgabe:
Bauingenieurleistungen: Tragwerk Projekt.
Lösung:
Bauprojekt (statische Berechnungen, CAD-Zeichnungen) Ausführungsprojekt (Schalung- und Bewehrungspläne); Baukontrolle.
Traditionelles Tragwerk-System: monolithische Stahlbetonkonstruktion (Untergeschoss, Lift- und Treppenhäuser, Filigrandecken, Aussen und Innenwände aus Porotherm-Backsteinen, die Dachkonstruktion aus Holz, Keramische Dachziegel.

 


Zementfabrik ‘Podgrodzie’ bei Boleslawiec


2001-2002
Raciborowice, PL
  • Bauherr

„KLOESTERS” Sp. z o.o., Wrocław, PL

  • Architekt/Auftragsgeber

Allmineral AG

  • Auftragnehmer

- Ingenieurbüro Z.Sacharuk GmbH
- Polswiss-Projekt Sp. z o.o., Wrocław
- Polswiss-Engineering Sp. z o.o., Kraków

  • Projektumfang

- Vorprojekt
- Bauprojekt und Baugenehmigung
- Ausschreibung Dokumentation

  • Projektbeschreibung

Sanierung des bestehenden Steinbruchs, Abbau des Bestehender Iviny Zementfabrik und Planung eines neuen Zementwerks mit Kapazität von 3500 t/Tag; Umweltschutzprojekt,.
Rohstoffversorgungs-System, bröckeln Werk, Silos für Rohstoffe,
Mühle für Rohstoffe, Homogenisierung-Halle, Drehofen, Kalzinierungs-Turm, Klinker-Kühlsysteme, Klinkermühlen, Klinkersilos, Zement-Mühlen, Verpackung-Halle, Transportsysteme, Ladestation, Strassen und Lagerplätze.

Aufgabe:
Phase 1 – Überbauungsplan, Bauprojekt mit Baugenehmigung, Ausschreibung, Auftrag als General Planer.
Lösung:
Abklärungen vor Ort, Bodenuntersuchungen, Bauprojekt, Zulassungen und Abkommen mit lokalen Behörden, Erstellung von Technischen Dokumentation für die Baugenehmigung.
Bauprojekt bestehen aus allen notwendigen Branchenprojekten: Architektur-, Bauingenieurprojekten, Straßen-, Parking- und Lagerplätze, Trafostation, externe Netzwerke für Wasser und Abwassersysteme, Regenwasserableitung, Stromversorgung; Fernheizung; interne Systeme (Sanitär-, Heizungs-, Lüftungs-Klima-System, Druckluftsystem, Brandschutzsystem, Starkstrom und Schwachstrom-Installationen, Telefon und Alarm Anlagen, Erdungsinstallation, CCTV-System, Entsorgungs-System, Kläranlagen, Administration- und PersonalGebäude, Pförtnerlogen mit Fahrzeugwaagen, Zaun und Ein- und Ausfahrttoren.


Zementfabrik Khursaniyah, Projekt ‘Eastver’


2005-2007
Khursaniyah, SA
  • Bauherr

Eastern Province Cement Company EPCC, SA

  • Architekt/Auftragsgeber

Krupp Polysius AG

  • Auftragnehmer

- Neu Beckum, Ingenieurbüro Z.Sacharuk GmbH
- Polswiss-Projekt Sp. z o.o., Wrocław
- Polswiss-Engineering Sp. z o.o., Kraków

  • Projektumfang

- Baukontrolle, Projekt Anpassungen
- Qualitätskontrolle

  • Projektbeschreibung

Khursaniyah-Zementwerk mit Kapazität über 10‘000. Ton/Tag. Ausbau Projekt ‚Eastver‘, Neue Produktionslinie Nr 3
Rohstoffversorgungs-System, bröckeln Werk, Silos für Rohstoffe,
Mühle für Rohstoffe, Homogenisierung-Halle, Drehofen, Kalzinierungs-Turm, Klinker-Kühlsysteme, Klinkermühlen, Klinkersilos, Zement-Mühlen, Verpackung-Halle, Transportsysteme, Ladestation, Strassen und Lagerplätze.
Aufgabe:
Bau einer neuen Klinker- und Zementproduktionslinie Nr. 3 mit Kapazität von 3’500 Tonnen pro Tag. Beratung und Überwachung der Montage von Stahlkonstruktionen und Qualitätskontrolle der Ausführung der Betontragwerke für die Erweiterung des Zementwerkes EASTVER bei Khursaniyah, Ost-Provinz (an der Grenze zu Kuweit), in Saudi-Arabien.
Lösung:
Unterstützung und Beratung des Technical Managers in allen Fragen bezogenen auf den Betonbau und Stahlbau, Organisation und Durchführung der erforderlichen Korrespondenz, Überwachung der Stahlbeton-Bau Ausführung und Stahlbaumontagearbeiten, Klärung von Unstimmigkeiten, Aufnahme aller erforderlichen Änderungen und Angabe von Gründen, Bewertung des Zeitplans , Koordination von Änderungen und die Berichterstattung mit Informationen über die Ursachen und Verantwortung der Verzögerungen, Qualitätskontrolle in Namen von POLYSIUS.
Bewertung der Leistungen von GAMA Company; Bewertung und Berichterstattung der monatlichen Fortschritt der Bauarbeiten, Aufnahme von Lieferungen des Stahlbaus, Stahlbaumontage, Aufnahme, Bewertung und Berichterstattung über eventuelle Fehler in den Zeichnungen und Ausführungs-Dokumentation von POLYSIUS, Teilnahme an Fachgesprächen mit EPCC über technische Fragen und Terminplanung des Zivil-und Stahlbau Designs und Arbeiten, andere Verpflichtungen gegenüber Polysius und Bauherr verbunden mit der Realisierung dieses Projekts.

 


Erweiterung des Zementwerks ‘Yamama’, Projekt ‘Yamaver-5′


2006-2007, Riyadh, SA
  • Bauherr

YAMAMA Saudi Cement Company YSCC, SA

  • Architekt/Auftragsgeber

Krupp Polysius AG

  • Auftragnehmer

- Neu Beckum, Ingenieurbüro Z.Sacharuk GmbH
- Polswiss-Projekt Sp. z o.o., Wrocław
- Polswiss-Engineering Sp. z o.o., Kraków

  • Projektumfang

- Baukontrolle, Projekt Anpassungen
- Qualitätskontrolle

  • Projektbeschreibung

YAMAMA-Zementwerk mit Kapazität über 50‘000. Ton/Tag. Ausbau Projekt ‚Yamaver-5‘ um neue Produktionslinie Nr. 7.
Rohstoffversorgungs-System, bröckeln Werk, Silos für Rohstoffe,
Mühle für Rohstoffe, Homogenisierung-Halle, Drehofen, Kalzinierungs-Turm, Klinker-Kühlsysteme, Klinkermühlen, Klinkersilos, Zement-Mühlen, Verpackung-Halle, Transportsysteme, Ladestation, Strassen und Lagerplätze.
Aufgabe:
Errichtung des neuen Klinker Mahlanlage und Bau neuer Klinker- und Zementproduktionslinie Nr. 7 mit einer Kapazität von 10’000 Tonnen pro Tag. Beratung und Überwachung der Montage von Stahlkonstruktionen und Qualitätskontrolle der Ausführung der Betontragwerke für die Erweiterung des Zementwerk YAMAVER-5 in Riyadh, Saudi-Arabien.
Lösung:
Unterstützung und Beratung des Technical Managers in allen Fragen bezogenen auf den Betonbau und Stahlbau, Organisation und Durchführung der erforderlichen Korrespondenz, Überwachung der Stahlbeton-Bau Ausführung und Stahlbaumontagearbeiten, Klärung von Unstimmigkeiten, Aufnahme aller erforderlichen Änderungen und Angabe von Gründen, Bewertung des Zeitplans , Koordination von Änderungen und die Berichterstattung mit Informationen über die Ursachen und Verantwortung der Verzögerungen, Qualitätskontrolle in Namen von POLYSIUS.
Bewertung der Leistungen von GAMA Company; Bewertung und Berichterstattung der monatlichen Fortschritt der Bauarbeiten, Aufnahme von Lieferungen des Stahlbaus, Stahlbaumontage, Aufnahme, Bewertung und Berichterstattung über eventuelle Fehler in den Zeichnungen und Ausführungs-Dokumentation von POLYSIUS, Teilnahme an Fachgesprächen mit YSCC über technische Fragen und Terminplanung des Zivil-und Stahlbau Designs und Arbeiten, andere Verpflichtungen gegenüber Polysius und Bauherr verbunden mit der Realisierung dieses Projekts.

 


Einkaufszentrum ‘Kaufland’


2000-2001, Legnica, PL
  • Bauherr

Kaufland Polska, Wrocław, PL

  • Architekt/Auftragsgeber

Immpresio sp. z o.o., Wrocław

  • Auftragnehmer

Polswiss-Projekt Sp. z o.o., Wrocław

  • Projektumfang

- Bauprojekt und Baugenehmigung
- Ausführungsprojekt
- Baukontrolle

  • Projektbeschreibung

Multifunktionales Einkaufszentrum mit Kaufland-Supermarket, Restaurants und diversen Dienstleistungen und Boutiquen. Lager und Parking-Plätze, Wasserbehälter für Brandschutz-Wasser, Unterirdische Medien-Kanäle, Vordächer und Reklameständer in der Stahlkonstruktion.
Nutzfläche: 6500 m2 Baufläche: 5500 m2 Kubatur: 40000 m3
Bauweise: Vorfabrizierte Stahlbetonelemente sowie vorgespannte vorfabrizierte Stahlbeton Konstruktion (im HAHO System). Die Hauptstützen und Aussenwände sind als Stahlbetonelemente projektiert, Binder und Pfetten sind als Vorgespannte Stahlbetonelemente realisiert. Außenwände sind als isolierte Fertig-Platten aus Stahlbeton gemacht. Inneren Einbauten des Bürotraktes wurden aus Stahlbeton realisiert, Wasserbehälter ist aus Stahl und die Installations-Kanälen – aus Stahlbeton.
Aufgabe:
Bauingenieurleistungen – Tragwerksplanung, Ausführungstechnologie
Lösung:
Ausführungsprojekt der Tragkonstruktion; statische Berechnungen (Programme: Statik, Cedrus, Robot), konstruktive Ausbildung der Tragwerke, Ingenieur- und Ausführungspläne (Schalung- und Bewehrungspläne – AutoCAD, Stahlbau – Advance Steel und AutoCAD), Baukontrolle.


Einkaufszentrum ‘Szalony Max’


2001, Wałbrzych, PL
  • Bauherr

PRP Sp. z o.o.,Wrocław, PL

  • Architekt/Auftragsgeber:

Borys Pudelewicz

  • Auftragnehmer

Polswiss-Projekt Sp. z o.o., Wrocław

  • Projektumfang

- Bauprojekt und Baugenehmigung
- Ausführungsprojekt
- Baukontrolle

  • Projektbeschreibung

Multifunktionales Einkaufszentrum mit Ahold-Supermarket, Restaurants und diversen Dienstleistungen und Boutiquen. Parking-Plätze auf dem Dach des Supermarktes, Zufahrt Rampen, 3-Stockiges Hauptgebäude für diverse Dienstleistungen.
Nutzfläche: 6500 m2 Bebauung-Fläche: 2500 m2, Kubatur: 20000 m3
Tragwerk: Supermarket – Stahlbau, Hauptgebäude – Skelettbau aus Stahlbeton, Dach des Hauptgebäudes – Tragkonstruktion aus geleimten Holzbinder, Isolierter Membranen-Dach
Aufgabe:
Bauingenieurleistungen – Tragwerksplanung, Ausführungstechnologie
Lösung:
Bauprojekt Dokumentation inkl. Baugenehmigung; Ausführungsprojekt der Tragkonstruktion; statische Berechnungen (Programme: Statik, Cedrus, Robot), konstruktive Ausbildung der Tragwerke, Ingenieur- und Ausführungspläne (Schalung- und Bewehrungspläne – AutoCAD, Stahlbau – Microstation und AutoCAD), Baukontrolle.


Gebäude B-4, Fakultät für Maschinenbau und Management – Technische Universität Wroclaw


2000, Wrocław, PL
  • Bauherr

Politechnika Wrocławska

  • Architekt/Auftragsgeber:

Politechnika Wrocławska

  • Auftragnehmer

- Polswiss-Projekt Sp. z o.o., Wrocław (generalny projektant)
- Polswiss-Engineering Sp. z o.o., Kraków
- Ingenieurbüro Z.Sacharuk GmbH, Münchenstein

  • Projektumfang

- Wettbewerb Projekt Polswiss-Projekt sp z o.o. gemeinsam mit Arch. J. i U. Wisniewscy (erster Platz und Ausführungs-Auftrag)
- Vorprojekt
- Bauprojekt
- Ausführungsprojekt und Bauaufsicht

  • Projektbeschreibung

Lage: Strassen-Kreuzung ul.Smoluchowskiego/Lukasiewicza in Wroclaw, Campus der Technischen Universität Wroclaw; Funktionen: Maschinenbau-Fakultät Hauptgebäude mit Laborräumen, Vorlesung und Seminar-Sälen, Konferenzsälen, Fachbibliothek, Professoren und Assistenten Zimmer, Studenten-Räume, Bar, Kantine, Unterirdische Garage, Garderoben, grosszugige Aufenthalt- und Kommunikationsflächen. Technisch genütztes Dachgeschoss mit 12 Klima-Zentrallen und sämtlichen Installationsanschlüssen.
Zwei-Gliedriges Gebäude mit Anschlüssen und Anpassungen an die Nachbargebäude (ebenfalls der Technischen Universität), Repräsentatives Flügel (ul.Smoluchowskiego) mit verglasten Twin-Face Fassade; Haupteingang mit Informations- und Garderobenservice.
Nutzfläche : 12 000m2; Baufläche: 3 500m2 Kubatur: 50 000 m3.
Aufgabe:
Bau eines neuen Maschinenbau Fakultät-Gebäudes B-4, einschließlich: Vortrag-, Konferenz-und Computerräume, Bibliothek, Professor und Hochschullehrer Räume, Labore, eine Cafeteria, Restaurants, Garderoben, Tiefgarage, Lagerräume, Foyer, Pförtnerhaus, Aufzüge, Treppen, Ausstellungsräume, usw.
Der 1-Preis im Architekturwettbewerb: Beauftragung für Generalplanung inklusive Ausschreibung, Baukontrolle und Inbetriebnahme.
Lösung:
Komplexe Planung und Projektierung der 2-Flügel-Gebäudes (Konzept-, Bauprojekt, Baugenehmigung und Ausführung Projekt) inklusive Branchen-Projekte für Architektur, Konstruktion, Heizung- Lüftung- und Klima-Installationen, Sanitäre- und Elektroinstallationen (Stark- und Niedrigstrom Installationen, Zentralheizung, Verkabelungssystem für EDV und Telekommunikation, Audio-visuelle Anlagen), Haus-Entwässerung, Zufahrt-Straßen, Parking und Lager-Plätze, Laderampen etc. Baukontrolle
Autoren-Aufsicht der Baustelle inkl. Qualitätskontrolle. Kostenschätzung, Öffentliche Ausschreibung und Beratung zur Auswahl des Bauunternehmens, Vorbereitung der technischen Abnahme, Mangel-Protokoll.


Hotel Radisson


1999-2001, Wrocław, PL
  • Bauherr

Radisson Polska

  • Architekt/Auftragsgeber:

Impressio Sp. z o.o., Wrocław

  • Auftragnehmer

- Ing.-Büro Z.Sacharuk GmbH
- Polswiss-Projekt Sp. z o.o., Wrocław

  • Projektumfang

- Vorprojekt
- Bauprojekt et Baugenehmigung
- Ausführungsprojekt und Baukontrolle

  • Projektbeschreibung

Kompleks hotelowy składający się z 2-skrzydłowego budynku hotelowego z 2-poziomowym garażem podziemnym i dziedzińcem wewnętrznym.
W skład kompleksu wchodzą: 4-gwiazdkowy hotel Radisson. Hotel powstał na miejscu częściowo wyburzonego kompleksu Akademii Sztuk Pięknych we Wrocławiu zlokalizowanego przy ul. Purkiniego. Obiekt hotelowy ma siedem kondygnacji. Parter to  recepcje, sale konferencyjne, bar oraz restauracja. Na sześciu górnych kondygnacjach znajdują się pokoje hotelowe.
Aufgabe:
Projekt konstrukcji nośnej budynku.
Lösung:
Hotelanlage bestehend aus zweiflügeligem Hotelgebäude (L-Form), internem Hof und einem 2-stöckigem unterirdischem Parkhaus. Das Gebäude Komplex beherbergt einen 4-Sternen Radisson Hotel. Die beiden Gebäude-Flügel haben eine gemeinsame Wand. Das Gebäude ist 7-stöckig. Im Erdgeschoss sind Rezeption, bar, Restaurant und Konferenzräume untergebracht. Die oberen Stockwerke beinhalten Gäste-Zimmern. Die Tragkonstruktion besteht aus:
- Einer Fundament-Platte aus armiertem Beton aufgelagert auf Pfählen Rost sowie aus Stützen, Unterzügen, Balken, Decken, Versteifungsscheiben, Lift-Schächten und Treppenhäusern ebenfalls aus bewehrtem Beton.
- Kleine Überdachungen über dem Eingang, Liftschächten und Treppenhäusern sowie die dach Konstruktion wurden als Stahlkonstruktion ausgeführt. 


Messegebäude ‘Messe Basel Plus’, Partie ‘Eingang Nord’ und Passerelle


1998, Basel, CH
  • Bauherr

Messe Basel Plus, Bazylea, CH

  • Architekt/Auftragsgeber

Gruner AG, Basel

  • Auftragnehmer

Ingenieurbüro Z.Sacharuk GmbH

  • Projektumfang

- Vorprojekt
- Bauprojekt
- Ausführungsprojekt und Baukontrolle

  • Projektbeschreibung

Erweiterung des Messe Basel Komplexes ‚Messe Basel Plus‘: Eingangs-Gebäude ‚Eingang Nord‘ im Stahlbeton, Eingang Glas-Turm im Stahlbau, Verbindungsbrücke zur Haupthalle, Dachzentralle und Treppenhaus für die Haupthalle aus Stahlbau, Anschluss an die Lager- und Feuerwehr-Halle im Stahlbeton,
Nutzfläche: 3500,0 m2 Baufläche: 1200 m2 Kubatur: 24000 m3
Aufgabe:
Bauingenieurleistungen – Tragwerksplanung, Ausführungsprojekte, Ausführungs-Technologie.
Lösung:
Bauprojekt Dokumentation inkl. Baugenehmigung; Ausführungsprojekt der Tragkonstruktion; statische Berechnungen (Programme: Statik, Cedrus, Robot), konstruktive Ausbildung der Tragwerke, Ingenieur- und Ausführungspläne (Schalung- und Bewehrungspläne – AutoCAD, Stahlbau – Microstation und AutoCAD), Baukontrolle.

 


Espacité Turm


1994, La Chaux de
Fond, CH
  • Bauherr

Investment – La Chaux de Fond

  • Architekt/Auftragsgeber:

- Jacques Richter und Ignacio Dahl Rocha, Lausanne;
- Jakem AG – Stahlkonstruktion

  • Auftragnehmer

Ingenieurbüro Z.Sacharuk GmbH

  • Projektumfang

- Stahlbau-Projekt

  • Projektbeschreibung

Hochhaus in Stahlbeton und Stahlkonstruktion: Aussenstehenden Treppenhaus, im Stahlbau, und Installation- und Aufzugsschächte im Stahlbeton; das Stützenfrehe (tragende Aussenwand-Konstruktion aus Stahlstützen und vorfabrizierten Stahlbeton-Platten), runde Hauptgebäude ist auf 4 massiven Stahlbeton-Säulen aufgelagert und besteht aus 14 Stockwerken, Gebäude-Höhe beträgt ca 60.m.
Aufgabe:
Ausführungsprojekt der Stahlkonstruktion.
Lösung:
Stahlbau-Projekt, statische Berechnungen, Ingenieur- und Werkstattzeichnungen,
Stahlstützen der Fassade, kreisförmige Verbundplatten mit radialen Stahlträgern und kreisförmig aufgelegten Trapez-Blechen, Zentral in der Mitte jeder Decke angeordneter Verbindungsring, Windverbände aus Flachstahl; Stahlkonstruktion des 14-stöckigen Treppenhauses.


Hôtel Delta et Centre des Congrès Sherbrooke


1989, Sherbrooke, Ca
  • Bauherr

Delta Sherbrooke

  • Architekt/Auftragsgeber:

SM Group, CA

  • Auftragnehmer

Inz. Zb.Sacharuk

  • Projektumfang

- Vorprojekt
- Bauprojekt und Baubewilligung
- Ausführungsprojekt und Bauaufsicht

  • Projektbeschreibung

Einkaufs- und Kongresszentrum bestehend aus: Hotel Delta Gebäude (11-Stockwerke), Bank- und Bürogebäude (7 Stockwerke), Kongress Gebäude, Multifunktionale Handels-und Dienstleistungszentrum (Fundament- und Bodenplatte als Betonkonstruktion, Stahlkonstruktion des Einkaufszentrum-Gebäudes), Äussere Lager und Einstell-Plätze sowie Tiefgarage (2 Untergeschosse).
Aufgabe:
Bauingenieurleistungen – Tragwerksplanung, Ausführungstechnologie.
Lösung:
Konzept der Tragkonstruktion, statische Berechnungen, konstruktive Ausbildung, Ingenieur- und Ausführungspläne (Schalung- und Bewehrungspläne – AutoCAD), Baukontrolle.